Employer Branding

Employer BrandingEmployer Branding beinhaltet eine strategische Maßnahme, bei der Konzepte aus dem Marketing – insbesondere aus der Markenbildung – angewandt werden, um ein Unternehmen insgesamt als attraktiven Arbeitgeber darzustellen. Hierbei wird das Ziel verfolgt, sich mit der Arbeitgebermarke von anderen Wettbewerbern im Arbeitsmarkt positiv zu positionieren. Idealerweise ergibt sich aus der Marketingwirkung als Folge eine Effizienzsteigerung der Personalrekrutierung und eine Passung bzw. Angleichung zwischen Bewerberangebot und dem quantitativen und qualitativen Personalbedarf des Unternehmens.

Ich empfehle Ihnen Ihre Arbeitgebermarke aufgrund sorgfältiger und strategieorientierter Sollbestimmungen der Gesamtmarke gezielt zu gestalten. Sie kann vom Arbeitgeberimage abweichen, das eher historisch geprägt ist und von außen einem Unternehmen zugeschrieben wird. Achten Sie ferner darauf, dass die Art und Weise der Rekrutierung dem gewählten Employer Branding Ansatz gerecht wird. Mit dem Blick auf das Innere sorgen Sie dafür, dass die bestehende und gelebte Kultur „offen“ für neue Mitarbeiter und „Diversitäten“ ist und alle Mitarbeiter durch eine deutliche Identifikation und Aufbau einer emotionalen Bindung an das Unternehmen gebunden werden.

Employer Branding trägt somit auch zur Kulturentwicklung eines Unternehmens bei. Hierbei sind insbesondere die Führungskräfte gefordert, die für tiefergehende Employer Reputations-Prozesse dialogfähig sein müssen. Mehr hierzu unter Mitarbeiterführung und Führungskräfteentwicklung.